Hermes Germany - Job als Lagerarbeiter*in in der Logistik

Werde Teil von uns in der Lagerlogistik

Millionen Pakete pro Tag? - Das geht nur mit einem engagierten Team an all unseren Standorten. Du möchtest sicherstellen, dass jede unserer Lieferungen zur richtigen Zeit am richtigen Ort ist?

Dann steig ein als:

Mitarbeiter Umschlag/Lager (m/w/d)

Mitarbeiter Abfertigung (m/w/d)

Mitarbeiter Hofmanagement (m/w/d)

Jetzt bewerben!

Haben wir dein Interesse geweckt? Dann werde Teil von Hermes und bewirb dich hier:

zu den Jobs

Profitiere als Mitarbeiter*in von unseren vielfältigen Benefits. Wir tragen dazu bei, deine Arbeitswelt noch angenehmer zu gestalten.

Wir bieten dir:

  • Eine gute, bezahlte Einarbeitung in einem netten Team mit erfahrenen Kolleg*innen
  • Vielfältige Einstiegsmöglichkeiten
  • Vermögenswirksame Leistungen
  • Du arbeitest für einen mehrfach ausgezeichneten Arbeitgeber, dessen Unternehmenskultur geprägt ist durch ein offenes und kooperatives Miteinander
  • Als Hermes-Mitarbeiter*in erhältst du zusätzlich zu den üblichen Corporate Benefits weitere Vergünstigungen, z. B. 15% Rabatt auf otto.de und in anderen Shops
  • Einsatz führender Technologien und agiler Prozesse

Ein Einblick in den Alltag von...

Riccardo Fulde, Mitarbeiter Umschlag/Lager in Berlin-Brandenburg bei der Hermes Germany

Hallo Riccardo, erzähle uns doch gerne von deiner Tätigkeit als Mitarbeiter Umschlag/Lager.

Als Mitarbeiter im Umschlag/Lager sind meine Aufgaben recht umfangreich und unterschiedlich. Zum einen ist da der Wareneingang, welcher genau geplant werden muss, d.h. ich melde die (Wechselaufbau-)Brücken an den passenden Standorten an, leere diese, leere unsere Container und sortiere unsere Pakete. Zudem bin ich beim Warenausgang für die Verladung der Pakete in die Wechselaufbaubrücken und Corletten zuständig. Diese müssen unbedingt gesichert werden und dann per Scanner abgemeldet werden. Dann können die Ampeln umgestellt werden, damit die Brücken den Hof verlassen können.

Wie sieht ein typischer Tag bei dir aus?

Im Lager arbeiten wir im Schichtsystem. Ich berichte gerne, wie ein typischer Alltag in der Frühschicht als Staplerfahrer aussieht: Meine Frühschicht beginnt immer um 0:30 Uhr. Damit wir mit dem Be- und Entladen beginnen können, öffne ich zu allererst die Brücken. Danach geht es auf den Gabelstapler, um die Großstücke von den Brücken zur manuellen Bearbeitung zu bringen. Diese passen natürlich nicht aufs Laufband. Um ca. 04:30 Uhr mache ich dann Pause. Danach geht es weiter mit dem Sortieren. Zudem müssen die Großstücke vor dem Versenden kontrolliert werden. Ab 07:00 Uhr beginnt dann die bundesweite Abwicklung unserer Pakete. Um 09:00 Uhr kann ich in meinen wohlverdienten Feierabend gehen.

Warum hast du dich für den Job als Mitarbeiter Umschlag/Lager entschieden?

Mich reizt an dem Beruf, dass ich selbst wirklich anpacken und am Ende des Tages sehen kann, was ich tatsächlich geschafft habe. Hinzu kommt, dass ich durch meine Arbeit einen gewissen Grad an Qualität für den Endkunden gewährleisten kann.

Warum hast du dich für Hermes entschieden?

Für Hermes habe ich mich entschieden, da der Zusammenhalt unter den Kolleg*innen in der Halle wirklich stark ist und wir wie eine kleine Familie sind. Darüber hinaus habe ich bei Hermes die Möglichkeit, mich über die eigentliche Arbeit hinaus aktiv einzubringen. So bin ich Mitglied im Betriebsrat und unterstütze unteranderem den Kulturwandel bei Hermes.

Das könnte dich auch interessieren:

Bewerbungstipps

Deine Bewerbung ist der nächste Schritt für deine persönliche Zukunft. Hier findest du alle Infos rund um deine Bewerbung bei Hermes.

zu den Bewerbungstipps

Nachhaltigkeit

Nachhaltig zu wirtschaften ist ein Teil unserer Tradition und DNA bei Hermes. Schon seit den 1990er Jahren ist das Thema Nachhaltigkeit bei uns im Unternehmensalltag verankert und aus unserem operativen Handeln nicht mehr wegzudenken.

Nachhaltigkeit

Kulturwandel & Diversity

Wir sind überzeugt davon, dass Menschen den Unterschied machen! Erfahre mehr zum Thema Kulturwandel und Diversity bei Hermes.

Zum Kulturwandel