Unsere Kultur

Wir leben in anspruchsvollen Zeiten. Unsere Arbeitswelt wandelt sich immer schneller, wird von Tag zu Tag digitaler und wir agieren in einem anspruchsvollen Marktumfeld mit einem starken Wettbewerb. Das stellt uns als Organisation vor viele Herausforderungen. Wir haben erkannt, dass wir diese nur meistern, wenn wir lernen, uns immer wieder zu verändern. Als Teil der konzernweiten Initiative Kulturwandel 4.0 der Otto Group haben wir daher den Kulturwandel bei Hermes ins Leben gerufen und unsere Schwerpunkte definiert, um diesen Herausforderungen erfolgreich zu begegnen.

Was steckt dahinter?

Unser Ziel ist eine Unternehmenskultur, in der jede*r Mitarbeiter*in jeder Ebene notwendige Veränderungen anstoßen möchte, kann und darf. Dafür schaffen wir als Unternehmen das passende Umfeld.

Ein Umfeld, in dem Veränderungen sowohl möglich als auch gewollt sind, in dem Ziel- und Ergebnisorientierung, Eigenverantwortung, Kundenorientierung und eine wirksame Zusammenarbeit selbstverständlich sind – basierend auf Vertrauen und Wertschätzung. Wir möchten unsere Haltung und Verhaltensweisen sowie bestehende Strukturen und Prozesse immer wieder hinterfragen und bei Bedarf verändern. Genau das ist für uns Kulturwandel!

Und die vergangenen zwei Jahre zeigen: Wir sind auf dem richtigen Weg!
Sowohl in unserer Zentrale als auch an unseren Außenstandorten zeigt der Kulturwandel Wirkung: Eine verbesserte Zusammenarbeit, mehr Transparenz und Austausch sowie eine stärkere Kundenorientierung gehören dazu. Fliedner, Lead Cultural Change, hat konkrete Beispiele:

"Wir arbeiten mittlerweile viel stärker crossfunktional in Teams, Projekten und Netzwerken. Es ist nicht mehr so wichtig, wer wie alt oder wer der Chef ist. Hierarchien lösen sich immer mehr auf, es geht primär um Fachexpertise und darum, welche Person sich in welchem Thema am besten einbringen kann. Heute ist es also bei Hermes völlig normal, wenn ich als Fachexpertin vor dem Management mein Thema präsentiere. Früher haben nur Führungskräfte präsentiert, die dann vorher aufwändig gebrieft werden mussten, worum es überhaupt geht. Das macht so keinen Sinn mehr. Wir wollen schneller und möglichst effizient sein. Auch das Thema Kleidung: Früher haben Führungskräfte Anzug getragen, Mitarbeiter*innen nicht. Heute fühlen sich viele damit wohler und authentischer, wenn sie sich nicht einem bestimmten Stil unterordnen müssen."

Ezimena Fliedner, Lead Cultural Change

Wie wir das erreicht haben?

Wir sind uns sicher, dass kultureller Wandel durch Menschen entsteht. Durch Kolleg*innen, die mutig sind, Veränderungen anstoßen und Neues ausprobieren. Kolleg*innen wie Dich!

Wir freuen uns darauf, mit dir gemeinsam die Kultur bei Hermes weiter zu gestalten! #wirsindhermes

Diversity - unser Anspruch

"Diversity is not about the others – it is about you." (Regine Bendl)

Diversity bedeutet Vielfalt von Menschen und Lebensformen. Dabei geht es nicht nur um die Unterschiedlichkeiten von Menschen und ihren Lebensentwürfen, sondern immer auch um die Entdeckung von Gemeinsamkeiten. Eine wertschätzende, vorurteilsfreie Unternehmenskultur ist für uns selbstverständlich. Im Jahr 2007 haben wir die „Charta der Vielfalt“ unterzeichnet, eine Initiative zur Förderung der Vielfalt in Unternehmen.

Um den Begriff Diversity greifbarer zu machen, orientieren wir uns an den sechs Kerndimensionen von Vielfalt: Alter, Geschlecht und geschlechtliche Identität, sexuelle Orientierung und Identität, Religion und Weltanschauung, Behinderung, Ethnische Herkunft und Nationalität. Unser Ziel ist einerseits, eine positive und produktive Atmosphäre im Unternehmen zu schaffen, die soziale Diskriminierung verhindert und Chancengleichheit schafft. Andererseits bezweckt das Diversity Management, Aspekte der Vielfalt, die für das Unternehmen erfolgsrelevant sind, zu identifizieren und kollektiv für das Unternehmen zu nutzen. Dabei wird die Gesamtheit unserer Kolleg*innen in ihrer Vielfalt betrachtet, in der ein hohes Erfolgspotenzial liegt. Wenn sich Unterschiede unter einem gemeinsamen Ziel verbinden, entsteht eine Vielfalt an Ideen. Wir glauben, dass wir alle von der Gleichberechtigung profitieren.