Diversität und Chancengleichheit

Förderung von Vielfalt und Integration ist unser Benefit

(Foto: Hermes)

Kulturelle Vielfalt, Inklusion und Integration sind vor dem Hintergrund des demografischen Wandels wesentliche Herausforderungen, aber auch Chancenthemen für uns und werden daher gezielt gefördert. Hermes Germany beschäftigt Mitarbeiter aus 82 Nationen. Wir positionieren uns klar gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit.

Ein zentraler Grundsatz für Hermes lautet: Diskriminierung wird nicht toleriert. Seit 2006 bekennen wir uns zu der „Charta der Vielfalt“ und haben uns damit verpflichtet, unseren Mitarbeiter unabhängig von Geschlecht, Alter, Religion, sexueller Identität, Herkunft oder Behinderung die gleichen Chancen zu geben. Außerdem sind wir aktives Mitglied im Demographie-Netzwerk des BMAS.

Struktur der Mitarbeiter nach Alter und Geschlecht (Stand: 12/2017)

 Gesamt (HG): Davon weiblich (HG)Davon männlich (HG)Gesamt (HES): Davon weiblich (HES)Davon männlich (HES)
Gesamt: 5.5551.3154.24038278304
bis 25675102573421131
26-351.3543061.0481122983
36-451.245311934981286
46-521.050290760581048
53-601.005267738611348
über 60226391871138

Förderschwerpunkt Frauen in Führungspositionen

Die Logistik ist traditionell eine männlich geprägte Branche. So kommt eine Befragung der Bundesvereinigung Logistik zu dem Schluss, dass bei den meisten Unternehmen der Branche der Frauenanteil in Führungspositionen bei weniger als zehn Prozent liegt.

Nicht zuletzt vor dem Hintergrund eines zunehmenden Fachkräftemangels ist es unser Ziel, mehr Frauen in Führungspositionen in Service und Verwaltung zu bringen. Um dieses Ziel zu erreichen, haben wir spezielle Maßnahmen und Programme entwickelt. So bietet das Frauennetzwerk „Flash@Hermes“ Beratung zu berufsbezogenen Fragen, Wissensaustausch und Kontakte. Zudem nutzen wir besonderen Recruiting-Maßnahmen, z. B. durch Messepräsenzen. Darüber hinaus beteiligt sich Hermes zur Föderung von Frauen am Otto Group Potentialträgerinnenprogramm „Boost your Career".

Von Dezember 2015 bis Dezember 2017 ist die Anzahl der Frauen in Führungspositionen bei Hermes Germany und dem Hermes Einrichtungs Service insgesamt um 70,6 % gestiegen. Der Anteil liegt im Dezember 2017 bei Hermes Germany insgesamt bei 11 %, beim Hermes Eichrichtungs Service bei 21 %. Bei der Hermes Europe GmbH liegt der Anteil sogar bei 43 %.

Die Integration geflüchteter Menschen ist Chance und Herausforderung

Im Zuge des Kulturwandels 4.0 wird das Thema Diversität bei Hermes noch gezielter gefördert. So ist uns die Integration geflüchteter Menschen besonders wichtig. Aus diesem Grund haben wir im Sommer 2016 das Projekt „Flüchtlinge in Ausbildung“ ins Leben gerufen, das individuelle Einstiegsmöglichkeiten bei Hermes anbietet. Im Juli 2016 informierte Hermes zu diesem Thema beim Marktplatz der Begegnungen in der Handwerkskammer Hamburg, bei dem Geflüchtete und Hamburger Betriebe zusammenkamen, um sich über berufliche Perspektiven auszutauschen und sich gegenseitig kennenzulernen. Ziel unseres Programms ist es, geflüchteten Jugendlichen die Möglichkeit zu bieten, durch ein 6- bis 12-monatiges Langzeitpraktikum in einem Ausbildungsbetrieb den Ausbildungsberuf zu erproben und sich dabei zu bewähren.