Sven Tribbels

Programm-Manager Logistiksysteme und Fulfilment-Lösungen bei Hermes Fulfilment

„Als Projektleiter reizen mich die ständig wechselnden Themenschwerpunkte meiner Tätigkeit – von Logistikprozessen über die IT bis hin zu eher strategischen Fragestellungen.“

Es muss nicht immer die klassische Führungskarriere sein: Sven Tribbels (37) hat sich über das Fachlaufbahnmodell von Hermes Fulfilment weiterentwickelt – und ist so in rund zehn Jahren vom Praktikanten bis zum Programm-Manager aufgestiegen. Was ihn dabei immer begleitet hat: spannende Projekte, interdisziplinäres Arbeiten über alle Bereichsgrenzen hinweg und stetig wechselnde Herausforderungen in einem extrem dynamischen Umfeld.

Als Programm-Manager in der Logistikplanung beschäftige ich mich heute vor allem mit strategischen Projekten wie der Entwicklung neuer Geschäftsfelder oder der Standardisierung von Service-Prozessen. Aktuell spielt dabei zum Beispiel die Erweiterung unseres Portfolios in den Bereichen „Kleinkunden“ und „Long Tail Logistics“ eine große Rolle.

Nach einer Ausbildung zum Bankkaufmann sowie einem BWL-Studium in Münster und Kopenhagen bin ich 2005 über ein Praktikum bzw. eine anschließende Diplomarbeit zur Otto Group gekommen. Erste Berührungspunkte mit meiner heutigen Tätigkeit hatte ich aber schon während meines Studiums, zum Beispiel als Praktikant im Projektmanagement einer IT-Beratung oder im Bereich Prozessanalyse eines Fulfilment-Dienstleisters.

2006 bin ich dann als Junior-Projektleiter direkt in die neu gegründete Tochtergesellschaft „Hermes Warehousing Solutions“ gewechselt. Über das Fachlaufbahnmodell habe ich mich seitdem über die Stufen „Projektleiter“ und „Senior-Projektleiter“ bis zum Programm-Manager weiterentwickelt. Schwerpunkte meiner Tätigkeit waren unter anderem der Aufbau von Online-Vertriebskanälen für unsere Konzernkunden und externen Mandanten, der Ausbau unseres Service-Portfolios aus Fulfilment-Dienstleistungen, die Einführung von SAP EWM bei Hermes Fulfilment sowie die Entwicklung neuer Lösungen für die Multi-Channel-Logistik.

Viel Herzblut habe ich 2007 in den Aufbau unserer E-Commerce-Dienstleistungen gesteckt. Neben unserem damaligen Kerngeschäft „Warehousing“ und „Retourenmangement“ galt es, Systeme und Partner für Online Store, Payment, Risk Management, Call Center und Debitorenmanagement anzubinden. In diesem Zuge konnte ich verschiedenste Fashion-Anbieter, aber auch namhafte Computer-Hersteller bei ihrem Einstieg in den E-Commerce begleiten.

Spannend war auch die Analyse zu einem Markteintritt in Brasilien im Jahr 2013. Evaluationen möglicher Kooperationspartner und Logistikstandorte waren dabei ebenso Teil der Projektarbeit wie Gespräche mit brasilianischen IT- und Logistikberatungen. Beeindruckt haben mich – neben dem Verkehrschaos in São Paulo – die freundliche und unbefangene Mentalität der Brasilianer, aber auch die vielfältigen Risiken, die in diesem Land zu berücksichtigen sind.

Den besten Ausgleich finde ich generell beim Sport: Ich spiele sehr gern Fußball und Beachvolleyball. Und im Winter darf eine Woche Skifahren mit Freunden nicht fehlen.

Als Projektleiter reizen mich die ständig wechselnden Themenschwerpunkte meiner Tätigkeit – von Logistikprozessen über die IT bis hin zu eher strategischen Fragestellungen. Hermes Fulfilment bietet mir dabei ein dynamisches Umfeld, in dem es einfach Spaß macht zu arbeiten.

Weitere Hermes-Erfolgsgeschichten