Consulting

Der Bedarf an Beratungsdienstleitungen zur Qualitätssicherung nimmt durch die wachsende Komplexität der Anforderungen stetig zu. Wir unterstützen Sie hierbei mit einem umfassenden Dienstleistungsportfolio.

Zur Angebotsanfrage

Anforderungsprofile listen gesetzlich verbotene oder beschränkte Stoffe samt Grenzwert, Methode und Gültigkeitsbereich auf. Sie berücksichtigen zudem die Anforderungen des Marktes und die Ihres Unternehmens.

Als Hersteller, Importeur und Händler sind Sie mit immer neuen Gesetzen, Verordnungen, Richtlinien und Normen konfrontiert, denn Sie müssen die im Absatzmarkt geltenden gesetzlichen Vorgaben kennen. Unsere Anforderungsprofile können Ihnen da eine wertvolle Stütze sein.

Mindestanforderungen

Wir erstellen Ihnen eine Auflistung von Anforderungen, die das Gesetz an Ihr Produkt stellt. Dazu gehören auch Grenzwerte, Methoden und Gültigkeitsbereiche.

Liste eingeschränkt nutzbarer Substanzen

Wir erstellen Ihnen eine Liste aller gesetzlich verbotenen oder eingeschränkt einsetzbaren Substanzen je Produkt. (RSL = Restricted Substances List)

Kundenspezifisches Profil

Auf Wunsch erarbeiten wir mit Ihnen gemeinsam unternehmensspezifische Qualitätsanforderungen, die z.B. auch umweltrelevante Anforderungen berücksichtigen.

Die korrekte Kennzeichnung von Produkten ist eine Voraussetzung für die Marktfähigkeit. Wir beraten Sie hinsichtlich der vielen unterschiedlichen Gesetze und Verordnungen.

Kennzeichnung gemäß

  • Produktsicherheitsgesetz (ProdSG), z.B. Hersteller-Kennzeichnung
  • CE-Kennzeichnung
  • "Made in"-Kennzeichnung
  • Materialzusammensetzung nach VO1007/2011 (ehem. Textilkennzeichnungsgesetz)
  • Pflege-Kennzeichnung
  • Energieverbrauchskennzeichnungsverordnung (ENVKV)
  • Elektrogerätegesetz (ElektroG, WEEE)
  • EMV-Gesetz

Produktgruppen

  • Softlines: Bekleidungs-, Haus- und Heimtextilien, Schuhe und Lederwaren
  • Hardlines: Baumarkt-Produkte, Werkzeuge, Möbel, Deko-, Sport- und Freizeit-Artikel
  • Spielwaren
  • Electricals und Electronics: Beleuchtung, Haushaltsgeräte, Audio- und Video-Artikel, Drahtlos- und Telekommunikationsgeräte

Qualitätssicherung umfasst mehr als die Prüfung Ihrer Produkte. Gemeinsam mit Ihnen entwickeln wir Abläufe, wenn es zum Beispiel um Stichprobenprüfung, Rückruf- und Krisenmanagement geht. So sind Sie gerüstet, auch wenn es doch einmal zu einem Rückruf kommt.

Analyse und Optimierung der Abläufe zu

  • Lieferantenbewertung
  • Produktrisikobewertung
  • Produktverantwortung
  • Materialanforderungen
  • Rückrufmanagement
  • Krisenmanagement

Unternehmens-Zertifizierung

Nach dem Standard der Hermes Hansecontrol-Cert für »Systematische Qualitätssicherung«

Von der REACh-Verordnung betroffen sind die chemische Industrie (Hersteller und Importeure), der importierende Handel sowie Händler von Produkten und Erzeugnissen. Wir beraten Sie gerne.

REACh verlangt von Herstellern und Importeuren von Erzeugnissen, dass sie für die Sicherheit aller verwendeten Chemikalien in Ihren Produkten verantwortlich zeichnen. Dazu gehört unter anderem, dass die zur Beurteilung notwendigen Daten beschafft werden und Produktkenntnisse hinsichtlich der Verwendung von SVHC Kandidatenstoffen vorhanden sind. Die weitreichenden Pflichten der Verordnung betreffen neben den Verwendern von Chemikalien auch die Händler von Erzeugnissen. Wir sagen Ihnen, was zu tun ist.

Hintergrund

Chemikalien sollen so hergestellt und verwendet werden, dass negative Auswirkungen auf Mensch und Umwelt so gering wie möglich bleiben. Heute liegen immer noch für viele der Chemikalien, die derzeit auf dem Markt sind, keine ausreichenden Daten für die Risiken für den Mensch und die Umwelt vor. Es fehlen damit wichtige Informationen über eine Vielzahl chemischer Stoffe, mit denen in Form von Produkten des täglichen Lebens ständig umgegangen wird. Aus diesem Grund wurde eine grundlegende Reform des europäischen Chemikalienrechts auf den Weg gebracht: REACh.

Schulung und Beratung

Starten Sie mit einer individuellen Schulung und Beratung bei Hermes Hansecontrol oder vor Ort in Ihrem Unternehmen. Wir stellen Ihnen die grundlegenden Inhalte der REACh Verordnung (Ziele, Kernelemente, Begrifflichkeiten, Rollen, Pflichten und Fristen) vor und zeigen Ihnen praktische Lösungsansätze sowie Handlungsmöglichkeiten auf.

Analyse

Im Rahmen einer Standortanalyse bewerten wir Ihr Sortiment auf REACh relevante Artikel (Zubereitungen, Erzeugnisse) und entwickeln mit Ihnen zusammen eine Prüfstrategie für das weitere Vorgehen. Selbstverständlich können Sie Ihre Produkte bei uns auch auf die SVHC Kandidatenstoffe prüfen lassen. Ziel dabei ist eine Aussage treffen zu können, welche Kandidatenstoffe gegebenenfalls gegenüber der ECHA gemeldet (notifiziert) werden müssen.

Dokumenten-Service

Darüber hinaus bietet unser Dokumenten-Service Ihnen die Möglichkeit, standardisierte Musteranschreiben für Lieferanten und Kundenanfragen von uns zu erhalten. Zudem können Sie bereits vorhandene REACh Dokumente (z.B. Prüfberichte) auf Plausibilität und Vollständigkeit überprüfen lassen.



* REACh = Registration, Evaluation, Authorisation and Restriction of Chemicals / Registrierung, Bewertung, Zulassung und Beschränkung von Chemikalien

Das Gesetz definiert Risiko als Kombination aus der Eintrittswahrscheinlichkeit einer Gefahr und der Schwere des möglichen Schadens. Unser Dienstleistungsangebot reicht von einer Machbarkeitsprüfung über Risikoanalysen von Gebrauchsgütern, Spielzeugen und ganzen Produktlinien bis hin zu produktbezogenen Recherchen und Einstufungen.

Risk Assessment - warum?

Um den Verbraucherschutz zu stärken, hat der Deutsche Bundestag 2011 das Produktsicherheitsgesetz (ProdSG) verabschiedet. Dieses schreibt vor, dass eine Markteinführung nur dann erlaubt ist, wenn von dem Produkt kein Risiko ausgeht, welches die Sicherheit oder die Gesundheit von Personen gefährdet. Das Gesetz definiert Risiko als Kombination aus der Eintrittswahrscheinlichkeit einer Gefahr und der Schwere des möglichen Schadens. Zusammenfassend kann man sagen, dass auch wenn die Wahrscheinlichkeit einer Gefährdung sehr gering ist, man sie letzten Endes nicht ausschließen kann.

Dies ist auch die Erklärung dafür, dass immer wieder Produkte zurückgerufen werden, welche normativ als sicher gemäß ProdSG eingestuft wurden. Um Sie als Hersteller dabei zu unterstützen, Ihre Produkte so sicher wie möglich zu machen, bietet Hermes Hansecontrol ein umfangreiches Dienstleistungsangebot im Bereich Risk Assessment an. Dieses reicht von einer Machbarkeitsprüfung über Risikoanalysen von Gebrauchsgütern, Spielzeugen und ganzen Produktlinien bis hin zu produktbezogenen Recherchen und Einstufungen.

Da im Laufe des Prozessablaufes die zeitlichen, monetären und emotionalen Investitionen steigen, unterstützen wir Sie schon in der Designphase mit unserem Expertenteam, um möglichst früh Gefahren zu erkennen und Risiken zu minimieren. Diese sind häufig abstrakt und schwer greifbar, sodass wir mit konkreten Fallbeispielen arbeiten, um das Bewusstsein für potenzielle Gefahren zu schärfen. So sollten kritische Designfehler bereits früh in der Entwicklungsphase erkannt und beseitigt werden, um drohende Folgekosten zu vermeiden oder zumindest gering zu halten.

In der folgenden Beschaffungsphase unterstützen wir Sie bei der Auswahl von geeigneten Materialien, informieren Sie über die gesetzlich notwendigen Prüfungen, geben Ihnen aber auch Hinweise auf Absicherungen, die über das gesetzliche Mindestmaß hinausgehen. Besonders im Spielzeugbereich muss das gesteigerte Qualitätsbewusstsein der Verbraucher berücksichtigt werden.

Die Einhaltung der gesetzlichen Mindestanforderungen reicht heute nicht mehr aus, um das Vertrauen dieser sehr kritischen Zielgruppe zu erlangen. Letztendlich muss die Zielsetzung sein, das Restrisiko auf ein Minimum zu reduzieren.

Um für Kinder möglichst jede Gefahr des Verfangens oder Hängenbleibens durch Bekleidung auszuschließen, wurde die harmonisierte, EU-weit gültige Norm DIN EN 14682 erstellt und permanent von Spezialisten in der EU weiterentwickelt.

Das Produktsicherheitsgesetz (ProdSG) schreibt vor, dass nur sichere Produkte in den Verkehr gebracht werden dürfen. Um für Kinder möglichst jede Gefahr des Verfangens oder Hängenbleibens durch Bekleidung auszuschließen, wurde die harmonisierte, EU-weit gültige Norm DIN EN 14682 erstellt und permanent von Spezialisten in der EU weiterentwickelt. Da Hermes Hansecontrol in diesem Gremium vertreten ist, sind unsere Experten am Puls der Zeit und beraten Sie gern bei der korrekten Umsetzung der Normvorgaben.

Anforderungen

Zum besseren Verständnis der Anforderungen der DIN EN 14682 bieten wir Ihnen eine bebilderte Spezifikation,die die Anforderungen der Norm näher erläutert und für Ihre Mitarbeiter eine verlässliche Hilfestellung bei der normkonformen Gestaltung von Kinderbekleidung vom Design bis zur Artikelfreigabe Ihrer Produkte darstellt.

Seminar

In einem eintägigen Seminar in unserem Hause oder bei Ihnen vor Ort vermitteln wir Ihren Mitarbeiter die theoretischen Grundlagen sowie die praktische Umsetzung der Normvorgaben anhand von Beispielen.

Prüfung von Mustern

Die Prüfung von Mustern durch unsere Experten bestätigt nachweislich die von Ihnen gewählte Verarbeitung oder zeigt mögliche Schwachstellen am Prototypen auf. Gern zeigen wir Ihnen in diesen Fällen Alternativmöglichkeiten zur Verbesserung auf.

Angebot anfragen von Hermes Hansecontrol

Angebot anfragen

Brauchen Sie Unterstützung im Bereich Qualitätssicherung, Produktprüfung oder Produktzertifizierung? Wir machen Ihnen gerne ein Angebot.

weiter
Auftragsformulare von Hermes Hansecontrol

Auftragsformulare

Hier finden Sie unsere Auftragsformulare für chemische Prüfungen und Prüfungen von Hartwaren.

weiter
News von Hermes Hansecontrol

News und News-Archiv

Wir informieren zu gesetzlichen und technischen Anforderungen an Produkte.

weiter
Standorte von Hermes Hansecontrol

Unsere Standorte

Dongguan, China - Hong Kong, China - Shanghai, China - Mumbai & weitere, Indien

weiter
Produktprüfungen für eine hohe Produktsicherheit

Produktprüfung

Unsere Produktprüfung berücksichtigt gesetzliche, normative und Ihre individuellen Anforderungen, damit Ihr Produkt erfolgreich in den Markt eingeführt werden kann.

weiter

Prüfinstitut Hansecontrol GmbH

Schleidenstrasse 1
22083 Hamburg
Germany
Kontakt Newsletter